Zur Kochschule

Der Weinkeller des Zauberlehrlings beherbergt
eine große Auswahl an edlen deutschen Rot-
und Weißweinen. Außerdem finden sich erlesene Bordeaux-und Rioja-Weine unter den Schätzen. Der Schwerpunkt des Weinsortiments liegt auf edelsüßen Weinen.

»Wo Reben sich ranken mit innigem Trieb so meine Gedanken habt alles hier lieb.«

Clemens von Brentano

Der Gast genießt seinen Wein je nach Wunsch in intimer oder geselliger Atmosphäre mit Blick auf die imposanten, gläsernen Chambraire.

 

 

 

Der Weinkeller kann außerdem für Weinproben, Feiern oder Veranstaltungen von
bis zu 20 Personen genutzt werden.

Weiterempfehlen:

Weinkarte

Hier können Sie unsere aktuelle Weinkarte herunterladen:
PDF

Wein des Monats

FRÜHLING LÄSST AUF SICH WARTEN

Marqués de Murrieta
2008 Tempranillo Reserva

0,75l | 38,00 €

 

Da dachte ich beim mittäglichem Sonnenschein, der Lenz ist da: Pustekuchen. Folgenacht: nochmal -2° Celsius.

Na gut, dann halt wieder den Kamin anfeuern, das Wildschweinfell davor platziert und noch den Raum mit dem fünf armigen Art déco Kerzenständer in ein Lichtermeer verwandelt. Doch was sollt ich jetzt trinken, stellte sich mir die Frage und ich erinnerte mir mal wieder eine Situation die sich auf einem ProWein-Besuch ergab.

Bei der After-Work-Veranstaltung einer unserer Lieferanten drückte mir ein kleiner Mann mit einem Charisma eines Zweimetermannes mit einem Kreuz für drei seine Visitenkarte in die Hand. Auch diese hatte ein passendes Format. Anstatt der gewöhnlichen DIN A8 gab es ein etwas kleineres Postkartenformat. Kein Anderer als Don Vicente Cebrián Sagár riga, Conde de Creixell. Seit 1983, mit seiner Frau, Leiter von den Bodegas Marqués de Murrieta in Logroño im La Rioja-Gebiet, im Tal des Ebro in unmittelbarer Nähe des Baskenlandes. Die Bodegas Marqués de Murrieta, vom Gründer Luciano de Murrieta (Liebhaber von Bordeauxweinen) ist das spanische Weingut, welches aus Liebe und Stolz zum Bordeaux, sich 1852 den herrschaftlichen Namen »Château Ygay« gab und als erstes anfing, die Weine in kleinen Eichenholzfässern (Barrique – 225l) auszubauen und selbst abzufüllen, revolutionär. Manchmal beginnen Legenden unerwartet - eine Weinlegende war geboren.

Er ist auch der Erste, der Wein aus dem Ebro-Tal exportierte und weltweit bekannt machte. Für seine Pionierarbeit und sein großzügiges  wohltätiges  Engagement verleiht ihm die spanische Königin Isabella II. den Titel eines Marqués (Markgrafen).

Heute gehören die Bodegas zur globalen Weinspitze. Besondere Jahrgänge werden in Sonderabfüllungen als »Castillo Ygay Gran Reserva Especial de Marqués de Murrieta« bezeichnet. Solche wurden bis zum Umbruch 1989 teilweise erst 30-40 Jahre nach der Ernte abgefüllt. Wer sich solche große Mühe gibt, tut das auch nicht nur im Großen, sondern fängt im Kleinen an.

Ein klassischer Reserva hat eine gesetzliche Reifezeit von min. drei Jahren, davon eins im Eichenfass, bevor er in den Verkauf darf. Im Rioja Gebiet gilt Tempranillo als Hauptrebsorte, wovon in diesem 86% verarbeitet wurden (und 8% Grenache, 4% Mazuelo, 2%Graciano).

Das Bouquet offenbart mir Nuancen eines eleganten Weines. Rote Kirschen, Pflaumen und Espresso ziert und ein Hauch Walnuss verleiht ihm Brillanz. Auf der Zunge entpuppt sich eine Finesse, wie sie nur eine klassische Reserva aus der Rioja haben kann, unterstützt von einem delikaten Weinsäurespiel und samtigen Tanninen. Perfekt für Hirsch- und Lammgerichte, Geschmortem und Marzipan und dunkler Schokolade.

 

Ein Marqués de Murrieta ohne Kompromisse! Kamin an und los geht’s.

 

Viel Vergnügen

Lassen Sie es sich munden

Ihr Steven W. Kelly